Wir helfen Ihnen gerne weiter!
0435 509-913

Auf zum Luxus-Camping in die Schweiz!

ie Schweiz ist für einen Campingurlaub relativ unbekannt und doch gibt es dort eine Vielzahl attraktiver Campingplätze, auf denen ein komfortables Mobilheim auf Sie wartet. Berge und Seen prägen die einmalige Landschaft der Schweiz. Dort kommen auch Sightseeing und Vergnügen nicht zu kurz. Lernen Sie alle Facetten der Schweiz kennen und informieren Sie sich auf www.lux-camp.ch über das Luxus-Campen in dem schönen Alpenland!

Auf zum Luxus-Camping in die Schweiz!
ie Schweiz ist für einen Campingurlaub relativ unbekannt und doch gibt es dort eine Vielzahl attraktiver Campingplätze, auf denen ein komfortables Mobilheim auf Sie wartet. Berge und Seen prägen die einmalige Landschaft der Schweiz. Dort kommen auch Sightseeing und Vergnügen nicht zu kurz. Lernen Sie alle Facetten der Schweiz kennen und informieren Sie sich auf www.lux-camp.ch über das Luxus-Campen in dem schönen Alpenland!
Die beliebtesten Reiseziele in Schweiz (1)
Wallis
Wallis
Der Kanton Wallis liegt ganz im Süden der Schweiz – an der Grenze zu Frankreich und zu Italien. Die Region ist durch die hohen Berge der Südalpen bestimmt, die eine schöne Kulisse für einen gelungenen Campingurlaub bieten. Ausserdem ist das Klima hier ausgesprochen mild. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, viel Zeit im Freien zu verbringen. Nehmen Sie Kontakt zu LuxCamp auf, um mehr über die Möglichkeiten für das Luxus-Camping in einem komfortablen Mobilheim im Kanton Wallis zu erfahren.
  • Viele Sehenswürdigkeiten
  • Zahlreiche Badeseen
  • Angenehm warmes Klima
1 Verfügbarer Campingplatz
Verfügbarkeit prüfen

CAMPING SCHWEIZ

Was macht Camping in der Schweiz so besonders?

TOP 4 Überblick Schweiz

  • Natur pur erleben
  • Paradies für Wanderer und Naturfreunde
  • Wintersport auch im Sommer
  • alpin-mediterranes Flair südlich der Alpen geniessen

Die Schweiz bietet Abwechslung

Das Luxus-Camping in der Schweiz beinhaltet für jeden etwas. Die zentrale Lage im Herzen Europas macht das Land problemlos erreichbar. Die Natur hat eine einzigartige Landschaft geschaffen: hohe Berge, Höhlen und Gletscher, aber auch Seen mit Sandstränden und Palmen wie den Lago Maggiore. Der bekannteste Berg der Schweiz ist das 4.478 Meter hohe Matterhorn. Daneben laden Städte wie Zürich, Basel, Genf und Luzern zum Shoppen, Feiern und Sightseeing ein.

Susten

Der Ort Susten liegt im Kanton Wallis. Er zählt zur Gemeinde Leuk und befindet sich auf der linken Seite der Rhone. Das Bischofsschloss Leuk ist die berühmteste Sehenswürdigkeit des Ortes. Weiterhin sehenswert sind die St. Stephanskirche im gotischen Stil und das darunterliegende Beinhaus mit seiner 20 Meter langen Schädelwand.

Interlaken

Im Kanton Bern liegt die Gemeinde Interlaken. Einen Besuch sind das Kunsthaus Interlaken, die Harder Kulm mit der Harderbahn, der Jungfraupark und das Casino wert. Oder vielleicht möchten Sie ein Mobilheim auf einem Luxus-Campingplatz mieten, um den Musikfestwochen, dem Unspunnenfest, dem Porsche-Treffen oder den Wilhelm-Tell-Spielen beizuwohnen?

Lauterbrunnen

Campingurlaub in Lauterbrunnen führt Sie ebenfalls in den Kanton Bern und zwar ins Lauterbrunnental. Beim Urlaub auf dem Campingplatz in Lauterbrunnen sollten Sie unbedingt eine Besichtigung der Trümmelbachfälle einplanen. Es handelt sich dabei um mehrere Wasserfälle, die sich im Inneren eines Berges ergießen. Ein spektakuläres Naturschauspiel.

Strände und Natur in Schweiz

Die Natur ist unbestritten die grösste Attraktion der Schweiz. Allein 40.000 verschiedene Tierarten sind vertreten. Darunter der Luchs, der Wolf und der Braunbär. Im Schweizer Nationalpark im Kanton Graubünden können Gämsen, Murmeltiere und manchmal sogar Bartgeier beobachtet werden.

Auch der Braunbär gibt sich mit etwas die Glück die Ehre. Die Pflanzenwelt zeigt sich ähnlich artenreich. Am Ufer des Lago Maggiores gedeihen Palmen, die das typische alpin-mediterrane Flair verbreiten. Hier können Sie an Stränden beispielsweise in Ascona entspannen.

Attraktionen in der Schweiz

Ein Campingurlaub in der Schweiz sollte das legendäre Matterhorn beinhalten. Ausserdem nennt das Land elf UNESCO-Welterbe sein Eigen. Da wären die Altstadt von Bern, die Fürstabtei St. Gallen und das Kloster St. Johann in Müstair zu nennen. Zum Weltnaturerbe zählt das Gletschergebiet Jungfrau-Aletsch.

Es ist das grösste zusammenhängende Gletschergebiet Eurasiens. Steht Ihnen der Sinn eher nach einem abwechslungsreichen Nachtleben, ist die Stadt Lausanne ein Tipp. Im Genfersee ist (Wrack-)Tauchen vor historischer Kulisse möglich. Vor dem Schloss Chillon laden eine 100 Meter hohe Felswand und Schiffswracks dazu ein.

Essen, Trinken und Kultur

Brauchtum und Traditionen werden in der Schweiz ausgiebig gepflegt. Ihr Mobilheim von LuxCamp ist zudem der ideale Ausgangspunkt, um die Schweizer Küche kennenzulernen. Nicht nur Käse und Schokolade sind bekannt, obgleich viele Spezialitäten wie das Käsefondue darauf basieren. Weitere typische Gerichte aus der Küche der Schweiz sind Rösti, Raclette und Älplermagronen. Das Birchermüesli ist gleichfalls eine Entwicklung der Schweizer, ebenso wie die Cervelatwurst. Leckermäulern sei die Aargauer Rüeblitorte, Baiser und die Zuger Kirschtorte empfohlen. Getrunken werden Rivella und Ovomaltine.

Wetter und Klima

Das Klima der Schweiz ist zweigeteilt. Nördlich der Alpen ist es gemässigt, südlich der Alpen mediterran. Grossen Einfluss hat die Lage des jeweiligen Ortes. In Lausanne erreichen die Temperaturen in den Sommermonaten bis zu 30 °C, was durchaus das Baden im Genfersee erlaubt. Die Berge tragen dagegen immer Schneehauben und sind daher zu jeder Zeit ein beliebtes Ziel für Wintersportler. Am Klein Matterhorn befindet sich ein ganzjährig geöffnetes Skigebiet, welches im Sommer zum grössten und höchstgelegenen Sommerskigebiet Europas wird.

Historie

Die Schweiz wurde am 1. August 1291 gegründet. Die Legende besagt, dass die Gründung als „Ewiger Bund“ erfolgte. Leider wurde das Vorhaben durch die französische Besetzung im 18. Jahrhundert vereitelt. Mitte des 19. Jahrhunderts fand der Sonderbundkrieg statt, in dessen Folge am 12. September 1848 der bis heute existierende moderne Bundesstaat ins Leben gerufen wurde, der für seine sprichwörtliche Neutralität bekannt ist.